Schaumwein zum Triumph (oder Niederlage)

By in Schaumwein on 10. Dezember 2013
2013-11-09 16.10.45 HDR

Am Fuße des Völkerschlachtdenkmals in Leipzig haben wir angestossen. 

Von Napoleon ist überliefert, dass er stets Champagner herumkarren ließ. So konnte “Napo”, wie ihn mancher Franzose heute liebevoll nennt, immer mal wieder zum Glas greifen und sich etwas entspannen. Ist ja nicht ganz einfach, einen ganzen Kontinent zu regieren und Krieg gegen die halbe Welt zu führen. Napoleon, so sagt man, hatte für diese Angewohnheit einen Spruch parat: “Je ne peux vivre sans champagne, en cas de victoire, je le mérite ; en cas de défaite, j’en ai besoin.

Auf Deutsch: “Ich kann ohne Champagner nicht leben. Nach dem Sieg verdien ich ihn, nach der Niederlage brauch ich ihn.”

Wir haben es Napoleon gleichgemacht. In Leipzig, am Fuße des Völkerschlachtdenkmals, haben wir diesen leckeren Crémant getrunken. Für Champagner hatten wir nicht das nötige Kleingeld dabei. Geschmeckt hat sie  trotzdem, diese Flasche Bailly Lapierre Blanc de Noirs Brut 2011. Hauptsache Schaumwein.

 

One thought on “Schaumwein zum Triumph (oder Niederlage)

  1. Pingback: Schaumwein aus England – Wines I Taste

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>